Beginnender Rückzug des Sommers

Mit Trockenheit, Hitze, lauen Sommernächten und manchmal nächtlicher Kühle zieht sich der Sommer langsam zurück. Abgeerntete Felder zeigen es an.

Das Schwatzen der Stare, Mauersegler und Schwalben deutet auf erste Abreisepläne hin. Die Blumen bereiten sich auf eine Nachblüte vor und währenddessen blüht auch das Gemüse.

Kochen Sie mit Freude sommerlich leichte Gerichte und genießen Sie dabei noch viele angenehme Sommertage!

Im Julisommer

Wie im letzten Jahr um diese Zeit wechseln sich Hitze und Kühle im Juli ab.
Wir sind dankbar für das reife Korn, Ferien und ein gutes Leben hier.

Und wenn mich die Gartenarbeit gerade nicht so lockt, setze ich mich an meinen Webstuhl und webe die dritte Decke fertig.

Frühsommer: kalt, heiß und lecker!

Das Wetter schlägt Kapriolen und wenn es draußen noch kühl und ungemütlich im Juni ist, kann man drinnen etwas nähen.

Es wird warm, wärmer, sogar heiß und die roten Gartenfrüchte laden zum Naschen ein.

Und wenn das alles noch nicht reicht, betrachten wir die herzerwärmende Blütenfülle!
Genießen Sie mit Freude die längsten Tage des Jahres!

Mai – staubgrün

Bunte Frühlingsblüher, Obstbäume im Hochzeitskleid und Rapsfelder , blauer Himmel und Sonnenschein haben unser Herz erfreut.
Jetzt kommen viele unterschiedliche Grüns mit Farbtupfern zur Geltung:

Insbesondere die Akeleien mit Kräuselkleid, Unterröckchen und Faltenrock in den allerschönsten Farben können uns jetzt entzücken!

Alles in der Natur ist mit einem natürlichen „Weichzeichner“ von Sahara- und Blütenstaub versehen und wir erwarten sehnsüchtig Regen.

Und weil ich mich nicht nur draußen aufhalte, webe ich jetzt neue Woll-Mohair-Plaids.

Frühling beschwingt

Fast tänzerisch entfalten sich allerorts Blätter und Blüten.
Düfte, Farben und Bienengesumm locken uns hinaus ins Freie.

Gerade habe ich eine neue Decke aus Schlingenmohair fertig gewebt und schon kann sie draußen wärmen.

HINWEIS :
Dieses Jahr wird , lang ersehnt, in Bennigsen wieder das beliebte Sommerfest
WEIN – KUNST – HANDWERK – MUSIK
am Samstag, dem 30. Juli 2022 stattfinden.
Termin bitte vormerken und dann ein frohes Osterfest begehen!

So kann der Frühling kommen !

Es kribbelt in den Fingern, denn wir spüren, der Vorfrühling ist hier. Geht man spazieren, bearbeitet man schon einmal ein Beet in der Sonne oder genießt einfach die Wärme und das Vogelzwitschern; es tut gut!

Aber Obacht: es ist noch recht frisch und deshalb webe ich eine schöne, große, leichte Wolldecke mit Mohair. Passend für jede Jahreszeit!

Februar = früher Frühling?

Während man sehr gut mit abgeschnittenen Zweigen
Beetbegrenzungen flechten kann,

erfreuen sich Vierbeiner an dem Ende der Grünkohlsaison. Mit soviel
Vitaminen wird hoffentlich die Wolle nicht grün.

Unsere Seele kann sich wieder an mehr Licht und schon allerlei farbigen Blüten erfreuen .
Herrlich!

Auf, auf ins Neue Jahr!

Schon im vergangenen Jahr haben wir
– Geduld geübt,
– sind noch mehr spazieren gegangen,
– haben uns neuen Projekten gewidmet.

So geht es auch in diesem Jahr weiter :
– wir erfreuen uns an schönen Dingen drinnen und draußen,
– sammeln Ideen,
– kochen lecker, zünden viele Kerzen an und hören schöne Musik.

Welch ein Reichtum!

Licht ist überall

Der leuchtend gelbe Winterjasmin erhellt uns die Tage bei trübem Wetter.

Es ist Zeit zur Einkehr und zum Aufspüren von Träumen, Hoffnungen und Wünschen.

All meinen Kunden und Freunden wünsche ich geruhsame Weihnachtstage und alles Gute für 2022!

November – nur Grau?

Durch das zunehmende Fehlen von Farben in der Landschaft reduzieren sich die Eindrücke immer mehr auf Strukturen und Richtungen. Immer wieder gilt es, Neues zu entdecken!

In diesem Herbst findet kein Kunsthandwerkermarkt statt. Wenn Sie besondere Weihnachtsgeschenke suchen, nehmen Sie gern Kontakt mit mir auf. Wir verabreden uns!

Genießen Sie Ihr Zuhause im Herbst und freuen sich an besonderen Natureindrücken!